Sie sind hier: Startseite

Herzlichen Wilkommen bei Spring-brunnen.org

Springbrunnen im Zeitwandel
Wie Sie sich sicher vorstellen können, haben die Springbrunnen über all die Jahrzehnte einen gewaltigen Wandel genommen. Waren diese zu Zeiten der barocken Zeitepoche in der Regel durch große Fontänen sowie Kaskaden gezeichnet, beherrschten in der Gotik weitesgehend Vertikalen die Gestaltung. Übereinander gestaffelte Wasserläufe und Turmspitzen - sehr ähnlich dem Baustil der Pyramiden - dominierten zu dieser Zeit. Auch in der Renaissance erlebten Springbrunnen einen Wandel, den Sie vor allem am Sockel erkennen können, der oftmals in Form einer Statue mythologischer Tiere gestaltet wurde.

Erfindung der Pumpe - Revolution des Springbrunnens
Ornamente und wunderschöne Wasserbilder - diese Künste können Sie heute nur durch die Erfindung der Pumpe erblicken. Mit ihr war die Grundlage dafür geschaffen, das das Wasser nicht nur als Fließmittel im Springbrunnen zu benutzen ist, sondern die Form für  künstlerische Mittel einnehmen kann. Der modene Springbrunnen war geboren, wie Sie bei einem Ausflug in die italienische Hauptstadt am Fontana di Trevi bewundern dürfen.

Wunsch nach eigenem Brunnen?
Sie haben den Wunsch, einen eigenen Springbrunnen in ihrem Garten zu installieren? Dabei haben Sie vor allem auf eines zu achten: Der Brunnen darf den Wasserpflanzen nicht die nötige Ruhe zum Entfalten entziehen. Außerdem sollte die Dimension der Baute sowie das dazu passende Umfeld geschaffen werden. Der Stil des Brunnens, aber auch die Größe, müssen auf die Anlage abgestimmt sein. Ein Springbrunnen lässt sich im Zentrum des Gartens zu einem echten Highlight gestalten.
Mit der passenden Licht-Illumation wird jede sprühende Fontäne in der Dunkelheit zu einem Hingucker, hier sind ihrer Phantasie der Möglichkeiten nach keine Grenzen gesetzen.